Verti empfehlen & Prämie sichern – Empfehlungsprogramm

Deutschlands zweitgrößter Kfz-Direktversicherer führt ein attraktives Produktangebot mit individuellen Tarifen für unterschiedliche Bedürfnisse. Freundschaftswerbung ist ein sehr wesentlicher Neukundenkanal, der sehr loyale Kunden hervorbringt, die wiederum selbst gerne bereit sind, Verti an Freunde und Familie weiterzuempfehlen.

Herausforderung

Das Empfehlungsmarketing basiert auf dem Grundsatz der positiven Erfahrungen der Empfehler und auf der Bereitschaft, diese zielgerichtet weiterzugeben. Diese Bereitschaft möchte Verti mit einem digitalen Empfehlungsprogramm von pso gezielt steuern und maximieren.

Der Auftrag für pso besteht darin, ein Empfehlungsprogramm zu entwickeln, welches vollständig im Look & Feel von Verti erscheint und eine optimale Customer Experience für Empfehler und Empfehlungsempfänger gewährleistet. Die Programmentwicklung beinhaltet daher:

  • die übersichtliche Darstellung der Produkte und Prämien.
  • die Möglichkeiten die Prämie zwischen Empfehler und Empfänger zu teilen.
  • die Option, die Empfehlung mehrfach über verschiedene Kanäle zu versenden.

In der Branche der KFZ-Versicherer herrscht ein großer Wettbewerbsdruck. Daher muss die neue Freundschaftswerbung von Verti die kurzfristige Abwicklung von Kampagnen ermöglichen, im Rahmen derer Prämien temporär erhöht werden können.

Lösung

Seit der Auftragserteilung und dem Launch im Jahr 2020 betreibt pso das Empfehlungsprogramm für Verti. Seitdem werden mit dem Programm werthaltige Neukunden gewonnen und die zufriedenen Bestandskunden werden gleichzeitig für ihre Treue mit Empfehlungsprämien belohnt.

Über Verti empfehlen können Empfehlungen auf kurzem Weg – beispielsweise per Smartphone oder Tablet – an die Freunde und Familie verschickt werden. Dazu hat der Nutzer die Wahl, den Empfehlungslink und seine Nachricht über Messenger oder seine persönlichen Social Networks zu teilen.

Eine Besonderheit ist für die Prämie teilen-Funktion im Einsatz. Hier wird durch den Regulierer untersagt, dass Neukunden Prämien in einem Wert von mehr als 15 Euro erhalten. Trotzdem soll der positive Effekt der Prämie teilen-Möglichkeit nicht ungenutzt bleiben. Daher wird hier eine branchenspezifische Teilen-Option angeboten, bei der sich folgende Optionen bieten:

  1. Der Empfehler kann die Prämie behalten. Der Empfehler erhält für seine Empfehlung eine Prämie in Höhe von bis zu 50 Euro.
  2. Der Empfehler kann die Prämie teilen und dem Freund bis zu 15 Euro überlassen. Damit wird den gesetzlichen Vorgaben entsprochen.

Die Empfehlungslösung von Verti zeichnet sich durch ein hohes Maß an Flexibilität bei der Prämierung aus. So sind Prämienaktionen wie Änderung der Prämienarten oder Prämienhöhen jederzeit möglich. Außerdem können durch temporäre Prämienerhöhungen, Staffelprämien oder Zusatzprämien nach einer bestimmten Anzahl erfolgreicher Empfehlungen gezielte Zusatzanreize gesetzt werden.

„Wir freuen uns über die Kooperation mit pso. Eine Standardlösung hätte für uns nicht gepasst. Mit pso und der jahrelangen Erfahrung konnten wir unsere individuellen Bedürfnisse zu einer maßgeschneiderten Lösung entwickeln“, so Fatimata Sow, Abteilungsleiterin CRM bei Verti über die Flexibilität der pso Lösung.

Die Empfehlungslösung Verti empfehlen erscheint vollständig im Look & Feel von Verti. Passend zur mobilen Zielgruppe von Verti ist die Lösung für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert, so dass die Customer Experience sowohl in der PC-Version als auch in der mobilen Version auf dem Tablet oder Smartphone optimal gestaltet ist.

Anfang 2022 wurde die Empfehlungslösung von Verti erweitert. Dank eines Zusatz-Features ist es fortan dem Geworbenen überlassen, über welchen Kanal der Kunde bei dem Versicherer wird. In jedem Fall erhält der Empfehler seine Prämie. Neben einem Empfehlungslink, den der Empfehler teilen kann, erhält er eine Empfehlungskarte, auf der ein Empfehlungscode abgedruckt ist. Mit dieser Omnichannel-Erweiterung wird der Kunde in den Mittelpunkt gestellt und Kanalgrenzen werden überwunden. Der Empfehler erhält in jedem Fall seine Prämie und der Neukunde darf den Weg zu Verti wählen, den er sich wünscht.

„Unser Anspruch bezogen auf die Empfehlungslösung und die hohen Anforderungen der Verti Versicherung ergänzen sich im besonderen Maße. Wir freuen uns riesig, die Verti Versicherung auf ihrem Erfolgskurs maßgeblich zu unterstützen“, so Matthias Pirner, Geschäftsführer der pso über die Innovationsfreude von Verti.

Über Verti

Die Verti Versicherung AG ist mit mehr als 800.000 versicherten Kraftfahrzeugen das zweitgrößte Kfz-Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen 1996 und hat seither seinen Hauptfirmensitz in Teltow bei Berlin sowie seit Anfang 2018 einen weiteren Standort in Vaterstetten bei München. Mehr als 550 Mitarbeiter sind bei Verti beschäftigt. Der Fokus von Verti liegt auf Kfz-Versicherungsprodukten. Zu den weiteren Produkten zählen Versicherungen für Motorräder, Privat- und Verkehrsrechtsschutzversicherungen sowie Privathaftpflicht- und Risiko-Lebensversicherungen. Seit 2011 ist Verti die weltweite Digitalmarke des globalen Versicherungskonzerns MAPFRE. In Deutschland gibt es Verti seit 2017, zuvor firmierte das Unternehmen hier als Direct Line. MAPFRE ist führender Versicherer auf dem spanischen Markt und die größte spanische multinationale Versicherungsgruppe der Welt. Ausgehend vom Prämienvolumen ist MAPFRE die drittgrößte Versicherungsgruppe in Lateinamerika und im Bereich Non-Life auf Rang sechs in Europa.